Zum Hauptinhalt springen

Meghan und Harry sind dann mal weg

Ab dem 1. April sind die beiden Privatpersonen. Fürs Einkommen sorgen wird vermutlich nicht er, sondern sie.

In Zukunft nur noch Privatpersonen: Meghan und Harry beim Verlassen des Kensington-Palastes in London. Foto: Getty Images
In Zukunft nur noch Privatpersonen: Meghan und Harry beim Verlassen des Kensington-Palastes in London. Foto: Getty Images

Es war ein fast unwirklich kurzes Gastspiel gewesen: Nach exakt einem Jahr, zehn Monaten und zwölf Tagen, also nach insgesamt 682 Tagen, wurde Ende März aus Meghan, Herzogin von Sussex, wieder Meghan Markle, amerikanische Schauspielerin. Sie ist immer noch Mutter eines Sohnes namens Archie und der wiederum Urenkel der britischen Queen Elizabeth II, aber Markles Gatte heisst nun nicht mehr Prinz Harry, sondern neu Harry Mountbatten-Windsor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.