Zum Hauptinhalt springen

Sie schildert Weinsteins brutale Übergriffe

Jessica Mann wurde vom Filmproduzenten mehrmals missbraucht. Vor Gericht erzählt sie von Schmeicheleien, Treffen in Hotelsuiten und ersten «Tests».

Vor Gericht gibt sich Harvey Weinstein, angeblich aufgrund eines Unfalls, gebrechlich. Verteidigerin Donna Rotunno hingegen tritt kalkuliert selbstbewusst auf. Foto: Getty Images
Vor Gericht gibt sich Harvey Weinstein, angeblich aufgrund eines Unfalls, gebrechlich. Verteidigerin Donna Rotunno hingegen tritt kalkuliert selbstbewusst auf. Foto: Getty Images

Die Amerikaner sagen «Life is messy», das Leben ist chaotisch. Und schmutzig. Im 15. Stock des New Yorker Strafgerichts, Saal 99, wo seit dem 6. Januar der Prozess gegen Harvey Weinstein stattfindet, ist für Chaos kein Platz. Hier wird alles geordnet. Schwarz, Weiss, Grau. Schwarz ist böse, Weiss ist gut, Grau ist Verhandlungssache zwischen der Staatsanwaltschaft und der Verteidigung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.